Meine Wellibande











Willkommen auf meiner Wellensittich Seite!

Hier berichte ich über das Leben mit meinen drei Wellensittichen und meinem Hund. Wie die Homepage-Adresse schon sagt, meine drei sind eine echte Bande. Eine richtige Familie sind wir geworden. Keinen würde ich jemals wieder hergeben, im Gegenteil: ich möchte noch einen Welli dazu nehmen.

So, jetzt möchte ich erst mal erzählen, wie ich zu den drei Süßen kam:

Mein Geburtstag stand an und da ich schon immer eine Tiernärrin war, wünschte ich mir, wie sollte es auch anders sein, einen Welli. Also gingen wir in unser "Stamm-Zoogeschäft" um uns dort mal nach den Sittichen umzuschauen. Sofort sprang mir ein türkiser Welli ins Auge. Den musste ich haben!!! Aber weil ich da noch keinen Käfig hatte, reservierte und bezahlte ich ihn schon, sagte aber das ich ihn erst in zwei Wochen holen würde. Beinahe jeden Tag besuchte ich "Bibble". Als ich dann mal wieder vorbei schaute, sah ich, dass wieder neue Wellensittiche gekommen waren. Ich überlegte nicht lange und entschied mich für einen Lila-weiß gescheckten. Doch dann bemerkte ich, dass neben mir ein Paar stand und sich die selben beiden nehmen wollte wie ich. Das geht nicht, dachte ich und suchte eine Angestellte auf und bat sie, den Lila-weißen auch für mich auf die "Reserviert-Liste" zu setzen (Ich nannte ihn "Lilo"). Erst wollte sie nicht, da ich ja noch minderjährig bin, aber dann schaffte ich es doch sie davon zu überzeugen. Dann fragten die Leute nach den beiden Wellis und die Angestellte teilte ihnen mit das die beiden leider schon verkauft/reserviert waren. Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen.

Zwei Wochen später...

Der Käfig den ich im Internet bestellt hatte, war immernoch nicht da, deswegen borgte ich mir den Käfig einer Freundin und ging mit ihr die Vögel abholen. Dort angekommen stürmte ich gleich auf die Wellensittich-Voliere zu, doch was sah ich da? Lilo und viele andere Wellis, aber nicht Bibble... Ich fragte eine Angestellte, doch diese sagte das ihr Kollege Bibble versehentlich verkauft hatte. Ich fing an zu weinen, das war mir vielleicht peinlich. Sofort kam auch der "Böse Mann" und fragte mich, ob er beim Züchter nach diesem Farbschlag fragen soll. Aber das wollte ich in diesem Moment nicht! Ich wollte diesen Vogel! Ich konnte den Mann gerade so noch dazu bewegen, den Käufern einen Brief zu schreiben. Jetzt blieb mir nur noch hoffen und beten. Lilo nahm ich trotzdem mit nach Hause.

Am nächsten Tag schrieb meine Mutter einen ziemlich "bösen" Brief an den Geschäftsführer und schickten ihn per Fax. Da wir keine Antwort bekamen, fuhren wir am Abend da hin, und wollten die Sache klären. Doch uns wurde gesagt das der "Böse Mann" gerade zu den Käufern nach Königstein (!) gefahren ist, um diese zu überreden einen anderen Vogel zu nehmen. Ich zitterte am ganzen Körper... Doch dann die Erlösung: Der Mann kam mit einem Käfig mit vier Wellis drinnen zu uns und fragte mich, welcher Bibble sei. Sofort zeigte ich auf den richtigen. Bibble ist unverwechselbar für mich! Neben ihr saß ein anderer Wellihahn welcher eine ähnliche Färbung hatte. In sekundenschnelle überzeugte ich meine Mutter. Schon hatten wir drei Wellensittiche. Ich habe einfach eine Schwäche für Wellis! Bald wird Welli vier bei uns einziehen. Ich freue mich schon riesig und hoffe das diesmal alles gut geht!

 

ein kostenloser Service von www.wellensittich.de